www.imker-haseluenne.de.tl
Volker Hauft Mozartstraße 2 49740 Haselünne

Honig als Heilmittel



Schon im Altertum galt Honig als wertvolles Heilmittel. Sowohl Hippokrates als auch Galenus haben ihn oft ihren Rezepturen beigemischt. Honig wird sowohl äußerlich als auch innerlich als Heilmittel angewandt. In Naturheilbüchern wird immer wieder auf entsprechende Erfahrungsberichte verwiesen. Diese besagen zum Beispiel, das Imker fast nie an Krebs erkranken oder selten Erkältungen haben. Honig kann durch die Vorverdauung seitens der Bienen als einzige naturbelassene Nahrung aus dem Verdauungstrakt in den Blutkreislauf überführt werden, ohne das unser Körper dazu Energie oder Verdauungsstoffe beisteuern muss. Durch den direkten Transport des Trauben- oder Fruchtzuckers vom Mund bis zu den höchsten Energieverbrauchern Herz und Gehirn, ist seine Bezeichnung als Herz- und Nervennahrung keine Übertreibung.

Äußere Anwendung:

Bei der Wundbehandlung erzeugt der osmotische Druck des Traubenzuckers eine starke Durchflutung des Gewebes. Der Honig fördert die Durchblutung, er sorgt dafür, dass Schadstoffe wie Schmutz, Eiter, und Bakterien ausgeschwemmt werden und wirkt desinfizierend. Honig gehörte zur “Erste-Hilfe-Ausrüstung” germanischer Krieger, die damit ihre im Kampf erlittenen Wunden pflegten.

Innere Anwendung

- Honigmilch oder Honigtee bei Erkältungen, bei Husten

- Honig bei Erschöpfungszuständen

- Bienenwaben zur Vorbeugung gegen Heuschnupfen

- Honig als Abführmittel bei Kindern oder als Balsam für die Nerven

- Honig bei Leber- oder Gallenbeschwerden

- Honig für das Herz ( das im Honig enthaltene Acetylcholin wirkt blutdrucksenkend und beruhigend auf den Herzrhytmus)

- im Honig enthaltenes Chrom verbessert die Insulinwirkung und schont damit die Bauchspeicheldrüse

Aber auch der Einsatz eines naturbelassenen Honigs für die Schönheit verfehlt seine Wirkung nicht. So ist Honig beispielsweise ein großartiges Hautpflegemittel und eignet sich als Grundsubstanz für nahezu jede Art von Gesichtsmaske.

Propolis:

ein weiteres Naturheilmittel der Bienen stellt das Propolis dar. Von seiner Wirkung her ähnelt Propolis den gebräuchlichen Antibiotika, hat aber den enormen Vorteil, das Bakterien dagegen keine Immunität entwickeln können. Wegen seiner bakterientötenden Wirkung wird es vor allem zur Behandlung von Wunden und bei Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt. Auch gegen Gürtelrose, Akne, Schuppenflechte oder in der Schönheitspflege kommt Propolis zum Einsatz.